Corporate Identity

Als Corporate Identity bezeichnet man ein kommunikationspolitisches Instrument der Unternehmen. Durch verschiedene Maßnahmen soll sowohl das Selbstbild des Unternehmens als auch die Kommunikation mit der Öffentlichkeit und untereinander vereinheitlicht werden. Dies soll insbesondere unter den Mitarbeitern zu einem Einheitsgefühl führen, jedoch auch dem Kunden vermitteln, dass gute Erfahrungen mit einer Niederlassung auch auf andere Filialen zutreffen. Somit wird die Kundenbindung gestärkt. Die Corporate Identity lässt sich in drei unterschiedliche Bereiche einteilen:

Corporate Designcorporate-identity-design-package-20

Die Maßnahmen des Corporate Design fallen einem Außenstehendem wohl als erstes auf: Man vereinheitlicht hier jeden visuellen Aspekt. Dies fängt schon beim Mobiliar und der Architektur der Gebäude an. Weitere Maßnahmen sind zum Beispiel Arbeitskleidung, die Briefbögen für die Geschäftspost oder Anzeigetafeln mit bestimmten Angeboten. Auch das Produktangebot an sich gehört dazu. Es kann zwar – gerade im Bereich der Lebensmittel – regionale Unterschiede geben, jedoch sind die verschiedenen Produkte miteinander verwandt.

Corporate Communication

Hier geht es um die interne und externe Kommunikation eines Unternehmens.

Im internen Bereich resultiert Corporate Communication oft aus der Unternehmensstruktur, also der Aufteilung der einzelnen Stellen auf die drei Hierarchieebenen. Hier wird zum Beispiel geregelt, wer Weisungspflicht hat und welche Stellen ein Dokument durchlaufen muss, um vollständig bearbeitet zu werden. So soll gewährleistet sein, dass Mitarbeiter, die innerhalb des Unternehmens versetzt werden, sich schnell einarbeiten.

Die externe Kommunikation setzt sich vor allem mit Werbemaßnahmen, insbesondere dem Slogan eines Unternehmens, auseinander. Auch die Öffentlichkeitsarbeit, also zum Beispiel Pressekonferenzen oder der Umgang mit öffentlicher Kritik gehört in diesem Bereich. Durch diese Maßnahmen soll das öffentliche Image gestärkt werden.

Corporate Behavior

Zum Corporate Behavior zählt alles, was mit dem Umgang von Anspruchsgruppen, wie Kunden, Aktionären oder Lieferanten zu tun hat. Hier wird geregelt, wie Reklamationen zu bearbeiten sind, wie die Mitarbeiter des Kundenservice mit dem Kunden umzugehen haben oder auch, wie sich diese am Telefon zu melden haben. In großen Konzernen, die international agieren, wird hier auch eine einheitliche Unternehmenssprache festgelegt.

Leave a Reply